Woche 4  der ERNEUERUNG für Körper, Geist und Seele –
URKRAFT & YOGA NIDRA



Diese Woche gilt es nochmal sich innerlich & äußerlich zu stärken damit du voller Power in die Osterferien starten kannst!

Wir stärken unsere Mitte – unseren tiefliegenden Bauch- und Rückenmuskeln die für unsere Körperhaltung zuständig sind.
Doch ein starkes Zentrum sorgt nicht nur für körperlichen Halt – es stärkt auch unsere innere Mitte!

Stimmt die Grundspannung, können Herzregion, Nacken und Gesicht entspannen und weich werden.

Beim Üben docken wir an eine URKRAFT an, die im Unterbauch verborgen liegt, und erreichen durch die Intensität die geistig-emotionale Ebene. Es geht um die tiefe Verankerung in uns, um eine tiefe Verbundenheit zur eigenen Mitte, damit wir auch in schwierigen Situationen des Lebens bei uns bleiben können und Rückgrat beweisen.

Das sorgt nicht nur für Selbstvertrauen und ein besseres Bauchgefühl, sondern gibt im übertragenen Sinne auch Halt und Sicherheit.

Außerdem kräftigen wir mit den Asanas (Übungen) auch unser muskuläres Zentrum, was für eine aufrechte Haltung, einen flachen Bauch und eine schmale Taille sorgt!

 

Und damit sich diese Urkraft auch in uns manifestieren kann, schließen wir diese Praxis mit einer laaaangen Entspannung ab und lassen uns von YOGA NIDRA tiefentspannt in den Abend gleiten!

Yoga Nidra, auch als Schlaf der Yogis bezeichnet, gilt als DER Hochkaräter unter den Entspannungstechniken.
Zu den erstaunlichsten Effekten der Übung gehört, dass sie Körper und Geist tiefgreifend entspannt und regeneriert. Anschließend fühlt man sich erfrischt wie nach drei Stunden Schlaf.

Dieser spezielle „Yogi-Schlaf“ lässt unser Gehirn zwischen Alpha- und Theta-Wellen hin und her pendeln. Und genau das entfaltet die umfassend positiven Wirkungen, die auch die Gesundheit fördern.


Ideale Kombination oder?

Wir sehen uns auf der Matte,
Michi

 

Kurszeiten diese Woche: 
Montag 17:45 – 19:15 und 19:30 – 21:00 Uhr
Dienstag 17:45 – 19:15 und 19:30 – 21:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 10:30 und 19:00 – 20:30 Uhr