Erfrischend anders…

Jun 14, 2016 | Blog, Dies & Das, Studio, Yoga & Meditation, Yogastudio

Erfrischend anders…

Gastlehrer James Higgins aus San Francisco, USA zu Gast bei Michi’s Yoga

James Blogpost Juni 16

Photo (C) James Higgins

 

Am ersten Juni-Wochenende war es wieder soweit und ich durfte James bereits zum 2. Mal bei Michi’s Yoga in Seewalchen begrüßen.

James hat einen ganz besonderen Stil zu Unterrichten. In ingesamt 10 Stunden Yoga hat er uns viel vermittelt und auch wenn ich mich nicht mehr an alles erinnern kann (da ich es selber auch sehr genossen habe mit euch zu praktizieren und ziemlich vertieft war), so ist doch einiges hängengeblieben…

 

james collage 1

 

Was James‘ Unterricht so Besonders macht – Meine Top 3

 

  • weniger ist mehr

Wir haben erstaunlich wenige Asanas (Übungen) gemacht, und auch sehr einfache. Nichts was wir nicht auch sonst das ganze Jahr machen. Und doch war alles sehr intensiv. Spüren. Anspannen. Loslassen. Atmen.
Und diese Erfahrung zeigt wieder einmal: weniger ist oft mehr

Wir brauchen keine komplizierten Asanas, keine Hand- und Kopfstände, keine Armbalancen und andere crazy Positionen. Einfach mal eine simple Position länger halten. Intensiver hineinspüren. Atmen.
Mit der Aufmerksamkeit bei sich bleiben. Das ist Yoga.
Und auch wenn wir das natürlich wissen, tut eine Erinnerung daran immer wieder sehr gut!

Also liebe Leute, alle die sich beim Anblick von James‘ Video erschreckt haben und sich nicht getraut haben in die Workshops zu kommen: es war wirklich nichts dabei was ihr nicht auch machen könntet. Wirklich!

 

james collage 2

 

  • no good, no bad, no right or wrong – just feel what you are feeling

James erinnert in seinen Stunden immer daran, nicht zu urteilen. Einfach zu erforschen und zu spüren wie es mir heute geht. Was gerade an Empfindungen und Gefühlen da ist. Und sich nicht zu verstellen oder sich zu verurteilen. Und auch wenn wir das oft nicht bewusst machen, so ist doch unser Kopf zu sehr darauf programmiert nur gute Gefühle zuzulassen oder uns unbewusst zu sagen: „eigentlich müsstest du dich so oder so fühlen“, „dieses Gefühl mag ich jetzt gar nicht, ist mir unangenehm, lass es uns verdrängen“.

Denn erst wenn wir uns tatsächlich so annehmen wie wir gerade sind,
wenn wir fühlen was gerade da ist, egal ob angenehm oder nicht so angenehm,
dann können wir diese Gefühle erst zu- und dann auch wieder loslassen
(und wir werden nicht krank davon und bekommen kein Magengeschwür oder Verspannungen…)

Denn wie heißt es so schön:
Im Yoga geht es nicht darum dich gut zu fühlen, es geht darum zu fühlen…

 

james collage 10

 

 

  • don’t let the mind disturb this experience

Puh, diese Aufmerksamkeit und Achtsamkeit kann ganz schön anstrengend und herausfordernd sein.
Sich und den Geist wieder ständig zurückzuholen. Bei sich „anzukommen“. Zu spüren was zu spüren ist.
Zu beobachten wie sich der Körper während der Praxis verändert.
Und vor allem auch zu beobachten was sich im Laufe der Praxis im Kopf so abspielt.
Und doch geht es genau darum im Yoga. Bereits in den über 2000 Jahre alten Sutren von Patanjali, die als einer der Ursprungstexte des Yoga gelten, heißt es in den ersten Zeilen:

Yoga bedeutet das „Zur Ruhe Bringen der Gedanken“.

(alleine von der ersten Zeile gibt es soviele Übersetzungen wie man nicht mehr zählen kann, aber der Einfachheit halber sei hier nur diese hier erwähnt. Meinen tun alle mehr oder weniger dasselbe 😉 )

Und siehe da, zum Ende der Praxis wird der Kopf immer „leerer“, die Gedanken weniger und es fällt plötzlich ganz leicht präsent und im „Hier und Jetzt“ zu sein…

 

 

 

13325533_931987016900677_7846930455369541558_n

 

 

Und das sagt ihr:

Liebe Michi, vielen Dank für die Organisation dieser tollen Veranstaltung.
Ich bin wie ein neuer Mensch nachhause geschwebt. Ich wünsche mir, dass das bis zum nächsten Treffen anhält.
Inzwischen alles Liebe,
Gerda

 

Ihr könntet noch einen Yoga-Clip zum Üben für daheim aufnehmen…..Ihr beide fehlt mir schon sehr
Manuela

 

Many thanks for this wonderful yoga lession….next year again at Michi’s Yoga – Michaela Olzinger …..
Margit

 

Thank you very much!!! 
I enjoyed your yoga lesson. You made my weekend.
Herzlichen Dank für das schöne Wochenende!!!! Ich habe die Yoga Stunden mit James sehr genossen!!!!
Danke Michi, es war toll!!!
Dana

 

Thank u for coming to Michi again! Was inspiring to be guided by u in a kind and mindful way. Thanks for sharing ur yoga and meditation practice with us. Feel blessed that i could be part of this expedition and practice with u and the other wonderfull yoginis! <3
Julie

 

The weekend was fantastic, I hope you come back soon  War so toll !!!! Hoff James kommt wieder mal … 
Manuela

 

Es war wieder eine wunderbare Session mit James Higgins … anstrengend, inspirierend, zentrierend, kraftvoll … ! Zwei Sätze hab ich mir fest verankert: Watch your breathe just like a cat is watching the mouse whole !  
Peace and compassion for all living beings <3
Martina

 

Es war wunderbar 
Monika

 

war voll cool
Doris

 

Liebe Michi, ich möchte mich noch mal ganz <3 bei dir für den wunderbaren Tag am Samstag bedanken.
Es war ein einmaliges Erlebnis für mich 🙂 – du hast ein tolles Studio und ich hoffe, dass ich bald mal wieder zu einer Stunde kommen kann.
Monika

 

no right or wrong – no good or bad …… so wahr ….
Manuela

 

Es war wundervoll
Anita

 

Vielen Dank für euren zahlreichen Besuch und euer Feedback!
James hat versprochen nächstes Jahr wiederzukommen! Und ich freu mich wenn auch ihr wieder dabei seid!

Alles Liebe, Namasté

Michi

 

 

 

 

 

James war übrigens noch bis Mittwoch hier und ist dann nach Salzburg weitergereist.

Und um ihm ein bisschen etwas von unserer schönen Gegend zu zeigen, hab ich ihn nach Bad Ischl, auf die Kathrin, die Födinger Alm und natürlich an den Attersee gebracht. Bei uns ist’s ja einfach auch am Schönsten…<3

Danke an dieser Stelle nochmal an Eva und Bettina von der Pension Knoll für die außergewöhnlich freundliche Betreuung und Gastfreundschaft. Vielen herzlichen Dank!

 

james collage 6

james collage 7

james collage 8

james collage 5

james collage 4

 

Und danke an die Musikkapelle Schörfling für diesen tollen Schnappschuss! Als ich James am Samstag von der Pension Knoll abgeholt habe, haben wir die Musik gehört und wir mussten natürlich unbedingt stehen bleiben da James ein Foto machen wollte. Und siehe da, man beachte den Herr mit der Klarinette ganz rechts!
Liebe Musiker: DANKE für das tolle Foto, ihr seid genial!

 

13339505_10154342029379430_2436648842981176872_n

 

 

WELCOME

Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Vivamus sagittis lacus vel augue.

INSTAGRAM