In Blog/ Studio/ Yogastudio

diese Woche im Studio (29.1. – 2.2.): Atem & Weite

diese Woche (29.1. – 2.2.) erwartet dich im Studio von Montag bis Freitag folgendes Wochenthema:

Mit den Energie dieser Woche – dem Vollmond am Mittwoch 31.1. – ist es ganz besonders wichtig tief durchzuatmen. Es ist bereits der zweite Vollmond in diesem Monat (deshalb auch als „Blue Moon“ bezeichnet), weiters ein „Super Moon“ (der Mond ist der Erde besonders nahe) und dazu gesellt sich genau an diesem Tag auch noch eine totale Mondfinsternis (leider im Großteil Europas unsichtbar). Ein energetisch sehr kraftvolles Ereignis…

ATEM & WEITE

Wir widmen uns ganz besonders dem Atem und der damit verbundenen Lebensenergie, im Yoga auch oft „Prana“ genannt. Im Chinesischen wird die Lebensenergie „Chi“ genannt, das kennst du vielleicht von „Chi Gong“ oder ähnlichem. Gemeint ist aber immer das Gleiche ; )

 

fühl dich freier, präsenter und wieder mehr DU

In dieser erneuernden Yogapraxis schaffst du körperlich mehr Raum und Platz, damit du mit jedem Einatem mehr Fülle empfangen und Energie auftanken kannst. So entsteht mehr Weite im Herzen und du fühlst dich freier, präsenter und wieder mehr DU.

Ich habe oft das Gefühl dass wir in unserem vollen Alltag sehr gut „funktionieren“ und vieles erledigen und schaffen. Was natürlich auch gut ist. Aber es macht uns auch manchmal etwas enger und kleiner. Mit einer herzöffnenden Praxis habe ich für mich das Gefühl das erstens mehr Raum und Weite entsteht – sowohl im Körper als auch im Geist.
Und ich fühle MICH wieder mehr und mein SELBST bekommt auch wieder mehr Platz.

Tauch ein in viele herzöffnende Übungen, die einfach gut tun und dich beleben!

 

Kurse diese Woche:
Montag 17:45 – 19:15 und 19:30 – 21:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 10:30, 17:45 – 19:15 und 19:30 – 21:00 Uhr
Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 10:30 und 19:30 – 21:00 Uhr sowie Therapeutsisches Yoga mit Steffi 17:45 – 19:15
Freitag Yin Yoga 17:45 – 19:15 und 19:30 – 21:00 Uhr

 

Ich freu mich auf Dich!

Namasté

Michi

 

Photo (C) Karin Lohberger Photography