es geht in die letzten Yogastunden vor der Sommerpause und zwar mit einem schönen, langsamen

SUMMER COOL DOWN
eine Yang/Yin Praxis

Ich bin so dankbar für diese wunderbaren Früh-Sommertage in der letzten Tagen und Wochen uns so so ein richtiges Sommer-Feeling beschert haben. Und da es auch diese Woche wettermäßig ziemlich warm und teilweise schwül weitergeht, gibt es in den Yogaeinheiten in den nächsten 3 Tagen ein schönes Cool Down.

Wir werden uns im ersten Teil der Yogapraxis einfachen, sanften und fließenden Bewegungen – dem YANG – zuwenden. Bewegungen die uns erden und gleichzeitig die angestaute Energie sanft ins Fließen bringen.

Im zweiten Teil der Einheit werden wir uns YIN Yoga Positionen zuwenden, die einen perfekten Abschluss bilden. Im Yin Yoga Teil konzentrieren wir uns auf Übungen, die den Nieren- und Blasenmeridian aktivieren, und beziehen auch leicht den Magen- und Milzmerdian mit ein.
Zuviel Hitze in Körper und Geist, im Ayurveda auch Pita gennant, zeigt sich oft als Spannung, Aufregung und Überschwenglichkeit. Diese Yin Yoga Positionen gleichen dies wieder aus und bringen dich wieder in die Balance. Und in die Ruhe…

 

Kurse diese Woche:
Montag 28. Mai 17:45 – 19:15 und 19:30 – 21:00 Uhr
Dienstag 29. Mai 09:00 – 10:30, 17:45 – 19:15 und 19:30 – 21:00 Uhr
Mittwoch 30. Mai 19:30 – 21:00 Uhr
Donnerstag 31. Mai – Feiertag Fronleichnam – Studio geschlossen
Freitag 1. Juni – im JUNI ist das Studio aufgrund Betriebsurlaubs geschlossen Infos Hier
Samstag, 2. Juni – Zusatztermin – Morgen Yoga 8 – 9 Uhr:
diesmal aktive Schüttelmeditation nach Osho mit Michi (Infos weiter unten)

 

Ich freue mich auf Dich!

 

 

 

 

 

Samstag, 2. Juni 2018 & Samstag 9. Juni 2018 – je 8 – 9 Uhr: aktive Schüttelmeditation nach Osho mit Michi

Alle Termine finden indoor im Studio statt und sind wie gewohnt ohne Anmeldung und mit Yogablock (1 Punkt) zu besuchen.

Wir starten in den Tag mit einer aktiven Schüttelmeditation nach Osho.
Dies ist eine aktive Meditation d.h. du bewegst dich und musst nicht stillsitzen 😉 Zumindest noch nicht gleich am Anfang.

Die Mediation ist in 4 Teile geteilt: 

Erste Phase: Schütteln
In den ersten 15 Minuten schüttelst du dich wie wild zu lauter Musik und lässt mal so richtig alles von dir abfließen. Spür wie die Energie aufsteigt und du gleichzeitig Spannungen – innerlich wie äußerlich – löst.

Zweite Phase: Tanzen

Tanze 15 Minuten wie es dir Spaß macht. Langsam, schneller, schwingend oder rhythmisch.

Dritte Phase: Wahrnehmen
In den nächsten 15 Minuten nimmst du einfach nur wahr was da ist. Im Sitzen beobachtest du was Innen oder Außen grad so passiert.

Vierte Phase: Still liegen
Den Abschluss bildet eine 15 Minuten Entspannung im Liegen.

Du wirst sehen, diese Schüttelmeditation hat es in sich und verhilft dir zu neuer Energie und Einsichten!
Ich habe diese Mediation erstmals bei einem Retreat mit dem bekannten Yogalehrer Patrick Broome an einem Morgen gemacht, und war erst skeptisch und danach sehr erstaunt. Erstens wie intensiv das Ganze war und vor allem über den Effekt…
aber probiere es selber aus!

 

ACHTUNG: JUNI Betriebsurlaub

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Zusatztermine im JUNI:
Morgen-Yoga am Samstag 8-9 Uhr
2x Schüttelmeditation
3x aktivierendes Morgen-Yoga

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier gehts zum Sommer-Kursplan Juli & August 2018